Institut für integrale Gesprächs- und Focusingtherapie

Seminare und Vorträge

  
Entscheidungsfindung – Wie Kopf, Herz und Bauch „Ja“ sagen

Bei Entscheidungen ist es wichtig, sich über die tatsächliche Fragestellung klar zu werden, echte von scheinbaren Alternativen zu unterscheiden und herauszufinden, was man eigentlich wirklich will. Im Gegensatz zu früheren Zeiten haben wir heute kaum noch traditionelle Konzepte, um klare und stimmige Entscheidungen eindeutig treffen zu können. Ignatius von Loyola hat schon vor über fünfhundert Jahren Kriterien zur Entscheidungsfindung entwickelt, die verblüffend klare Anregungen auch für unser modernes Entscheidungsverhalten aufweisen.
Focusing – eine moderne wahrnehmungspräzisierende Methode –  lenkt die Aufmerksamkeit auf die unmittelbar gegenwärtige Erfahrung und ermöglicht ein präzises Erleben des eigenen Denkens, Fühlens und Handelns. Focusing schult neben der klaren Strukturierung eines Anliegens besonders das Hören auf die innere Stimme (Intuition), womit auch das eigene Entscheidungsverhalten praxisnah und konkret auf den Punkt gebracht  werden kann.
———————————————————————————————–

Authentisch sein – Intuition und achtsame  Wahrnehmungsschulung 

Achtsamkeit, Bewusstsein, Klarheit darüber, was man wirklich will – wäre schön, wenn uns das gelingen könnte – egal sowohl im Beruf wie im Privaten. Mit Focusing können Sie genauer wahrnehmen,
was Sie in Ihrem Inneren wirklich fühlen und empfinden. Dabei zentrieren Sie die Aufmerksamkeit auf Ihre unmittelbar gegenwärtige Erfahrung – auf  innere Bilder, Gefühle, Körpererleben und in Gedanken. Auch unklare Entscheidungssituationen und Fragen über Sinn und Bedeutung Ihres Lebens können Sie mit Focusing klarer thematisieren.
In einfachen Wahrnehmungsübungen erfahren Sie an diesem Abend Anregungen zum achtsamen Umgang mit sich selbst und fördern neue, frische und stimmige Schritte im Denken, Fühlen und Handeln.
Focusing vermittelt Ihnen kreative Impulse zu mehr Akzeptanz und Wertschätzung des eigenen Daseins.
   ———————————————————————————————-

  Nicht mehr jung und noch nicht alt – achtsam und gelassen älter werden

Als Zeichen geglückten Älterwerdens gelten: vertiefte Urteilskraft, tolerantes Umgehen mit Widersprüchen und die Fähigkeit, Unsicherheiten besser zu ertragen und Neuem gegenüber interessiert und offen zu bleiben. Tiefere Sinnfragen  und übergeordnete Werte gewinnen zunehmend an Bedeutung in einer Zeit immer rascherer Veränderung und zunehmend vernetzter multimedialer Kommunikation. Die stetige Zunahme an Wissen und wechselseitige Verschränkung aller Lebensbereiche macht es  erforderlich,
alle Ebenen des Seins in einer größeren Perspektive neu zusammenzuführen.
Der Satz Albert Einsteins: „Die bedeutenden Probleme, denen wir heute gegenüberstehen, können nicht auf der Ebene des Denkens gelöst werden, die sie hervorgerufen hat“ weist darauf hin, dass wir neue und umfassendere Sichtweisen unserer menschlichen, kulturellen und sozialen Wirklichkeit benötigen.

Mit Focusing – einer Methode der achtsamen Wahrnehmungspräzisierung – fokussieren Sie Ihre Aufmerksamkeit auf das, was Sie in Ihrem Inneren wirklich empfinden. Dies ermöglicht Ihnen ein besseres Umgehen auch mit Ihren Zukunftserwartungen und hilft Ihnen, den für Sie anstehenden nächsten Schritt
in Ihrem Leben bewusster zu erkennen.
      ———————————————————————————————–

Resilienz: Selbstwirksam umgehen mit Spannung und Stress
Beruf, Privatleben und gesellschaftliche Krisen konfrontieren uns mit zahlreichen Herausforderungen.
Dies führt oft zu Stress, auch zu körperlichen und psychischen Problemen. Und die aktuellen Medien überschütten uns mit Wahrheiten, die sich oft frontal gegenüberstehen. Was also ist wahr, was ist wirklich?
Achtsamkeit bedeutet, präsent zu sein und bewusst zu erkennen, dass es drei miteinander verschränkte Wahrnehmungsebenen sind, welche die ganze Wirklichkeit erschließen: Das „Auge des Verstandes“: unser Denken und die mentale Wahrnehmung, das „Auge des Körpers“: unsere Sinneswahrnehmungen und Erfahrungen, und das „Auge des Geistes“: Sinnfindung und geistige Erfahrung.
       ———————————————————————————————–

Focusing  – vom vagen Gefühl zur klaren Empfindung

Focusing – eine Methode der achtsamen Wahrnehmungspräzisierung – lenkt Ihre Aufmerksamkeit auf das, was Sie in Ihrem Inneren wirklich empfinden. Der personzentrierte Ansatz stellt das persönliche Erleben in den Mittelpunkt und basiert auf den Grundhaltungen, die Carl Rogers als Kongruenz, Akzeptanz und Empathie beschrieben hat. Denken, Fühlen und Körperwahrnehmungen werden hierbei gleicher-maßen berücksichtigt. Aktives Zuhören, Einfühlung und wahrnehmungsbezogene Fragen sind hierbei grundlegende Techniken. Und – falls ein Thema systemisch gebunden ist: auch zirkuläres Fragen.
Focusing fördert aktive Aufnahmefähigkeit und waches Gewahrsein und passt sich dem Rhythmus und den Fähigkeiten eines jeden Menschen an, den für ihn anstehenden nächsten Schritt in seinem Leben bewusster zu erkennen.
       ———————————————————————————————–

 Heimat: Persönlichkeitsnahe Begriffsklärung mit Focusing

Das Bedürfnis nach einer vertrauten Lebenswelt, in der man sich auch ohne Apps sinnvoll orientieren kann, beinhaltet heute: Tradition, Geborgenheit, Sicherheit, Überschaubarkeit und nicht zuletzt Natur.
Es gibt eine physische Heimat: der Ort, an dem Sie geboren wurden oder an dem Sie leben,
eine geistig-intellektuelle Heimat: Bücher, Weltanschauungen und die Kultur, die Sie geformt hat,
und eine seelische (spirituelle) Heimat: Ihr spirituell-religiöses Zuhause-sein.
Dem entsprechen auch die Begriffe Körper, Geist und Seele.
Mit Hilfe von Focusing – einer modernen, wahrnehmungspräzisierenden Methode, erfahren Sie an diesem Abend, wie Sie in einer immer komplexeren Wirklichkeit zukunftsoffen  sinnvoll leben und handeln können.

      ———————————————————————————————–
      ———————————————————————————————–

                      Spezial-Seminar:

   Konfliktmanagement in Kliniken und sozialen Einrichtungen

Missverständnisse, Spannungen, Interessensgegensätze – Konflikte sind im beruflichen Miteinander oft nicht zu vermeiden. Sie lernen, differenziert mit beruflichen und persönlichen Themen umzugehen.
Achtsames Selbstmanagement, Kongruenz und Akzeptanz sind hierfür von grundlegender Bedeutung.
Dieses Seminar / Training vermittelt kreative Anstöße zur Überprüfung eigener Grundhaltungen und Wahrnehmungsmuster und erhöht Ihre Chancen, Konflikte angemessen zu bewältigen, wobei dem Übergang vom vagen Empfinden zu klarem und deutlichem Erleben und Handeln besondere Beachtung beigemessen wird.
Inhalte
:
–   Erkennen von Stärken und Schwächen  („Schatten“- Anteile) bei anderen
und bei sich selbst
–   Wahrnehmungsschulung mit Hilfe von Focusing
–   Konfliktstile und Persönlichkeit – die sechs Persönlichkeitstypen
des Taibi Kahler: Empathiker, Logiker, Beharrer, Rebell, Macher,
Introvertierter
–   Persönlichkeitstypisches Missmanagement –  drei Grade der
Fehlkommunikation; Erkennen der geeigneten Wahrnehmungs-„Türen“;
–   Selbstmanagement-Ansatz –  fünf Verhaltensmöglichkeiten:
ignorieren, durchgehen lassen, diskutieren/(fair) streiten, anordnen,
innere Werte und Überzeugungen
–  Praxisnahes Arbeiten mit persönlichen Themen der Teilnehmer*innen
sowie Präzisierung eigener Entscheidungskompetenzen mit Focusing
–   Persönliche Stress-Prävention und effektive Anwendung
auf konkrete Konfliktsituationen