Institut für integrale Gesprächs- und Focusingtherapie

Artikel

Focusing – ein psychosozialer und integraler Exkurs – (3 Seiten, von Rainer Eggebrecht, 2020)

Wir haben heute viele Therapiemethoden, die unterschiedlich gut Begriffe und Konzepte beinhalten. Jede Methode, jede Technik oder Typologie hat einen bestimmten einmaligen Erkenntniswert. Sie hilft uns, das, was sie beschreibt, bei einem bestimmten Klienten zu bemerken. Wir können Konzepte und Methoden anwenden und kombinieren – wenn wir sensibel bleiben, dass Techniken immer nur Möglichkeiten darstellen…. (mehr …)

Focusing: Schulung der Achtsamkeit (Kurzfassung, 1 Seite)

Focusing ist die Kunst, unsere Aufmerksamkeit immer wieder von konkreten Gedanken und Gefühlen, von der Imagination zum Erleben des Ganzen ins Hier und Jetzt zu führen und von dort neue Schritte zu erfahren.
Focusing  schult ein „stimmiges“ Fühlen, ein „In-Berührung-Sein-mit…“, das auf unmittelbare und direkte Weise neue Wahrnehmungen entstehen lässt.
Je nachdem, in welchem Kontext wir uns befinden, abhängig auch davon, was wir erreichen wollen, entsteht etwas einzigartig Neues, das so in keinerlei Weise zuvor schon da war. (mehr …)

Kleiner kulturgeschichtlicher Essay (5 Seiten, von Rainer Eggebrecht)

Von der Telenovela des griechischen Götterhimmels über Dantes Göttliche Komödie und Kants kritische Vernunft zur bunten dynamisch-integralen Landkarte von heute (gekürztes Vortrags-Skript)

Im antiken Griechenland war ein erfülltes Leben nur in Harmonie mit den Göttern denkbar. Die Götter vermittelten den Griechen ein Gespür für das Leuchtende, das der Freude wie dem Leid in einem sinnvollen Dasein zugrunde liegt. Die kollektiv erlebten Stimmungen – von Göttern getragen – vermittelten einen Zugang zu den positiven Phänomenen des Seins.
Im homerischen (polytheistischen) Griechenland vermittelten strahlende Helden wie Odysseus und Achilles oder die erotische Helena in der Odyssee wichtige Bedeutungen möglicher Lebensweisen. Sie ermöglichten es jedem… (mehr …)