Institut für integrale Gesprächs- und Focusingtherapie

Focusing-Weiterbildung für (Paar-)Therapeut/innen, Konfliktberater/innen und Mediator/innen

„Was macht ein Konfliktberater eigentlich, worauf kommt es an?“, so lautet eine häufige und manchmal auch etwas bange Frage – zumindest in den Köpfen von Menschen, die intensiv nach einer Lösung ihrer Beziehungsprobleme suchen.

Trotz aller Komplexität und Vielschichtigkeit ist dies schnell erklärt:

Beraterinnen und Berater schaffen einen vertrauensvollen, schützenden Rahmen, geben erhellende Hinweise, ohne platte Ratschläge zu erteilen, zeigen auf, was bisher „unsichtbar“ war, und machen Mut, die Perspektive zu wechseln. Sie bereiten einen gangbaren Weg, achtsamer und respektvoller miteinander umzugehen – selbst für den Fall, dass sich ein Paar dazu entschließt, seinen Lebensweg nicht mehr gemeinsam fortzusetzen.

Begleiter/innen in Konfliktsituationen vermitteln Sicherheit, zu den eigenen Gedanken und Gefühlen zu stehen und diese auf faire Weise zu äußern, so dass – vielleicht zum allerersten Mal – die Konfliktparteien tiefe Einblicke in das Denken und Fühlen des jeweils anderen erhalten. Nur so haben Verstanden-Werden und Verständnis eine echte Chance.

Wie geht das? Nicht die Berater schaffen es – die Klienten schaffen es selbst, wenn sie die Gelegenheit erhalten und darin unterstützt werden, überhaupt erst in wirklichen Kontakt mit sich und ihren Empfindungen zu kommen.

Ausgefeilte Analysen der Beziehungsdynamik, systemische Betrachtungen, Klärung der Positionen (Bedürfnisse und Interessen), lösungsorientierte Interventionen, Verhaltensempfehlungen, Kommunikationstraining … alles richtig und wichtig.
Aber noch immer keine innige, tiefe Begegnung mit sich selbst!

Der Schritt weiter: Focusing macht diese tiefe Begegnung möglich. Sie als Begleiter/innen „assistieren“ – unaufdringlich und kraftvoll zugleich. Und bereiten auf diese Weise die Rahmenbedingungen und den Raum, dass Ihre Klientinnen und Klienten es schaffen können:

Ein In-Berührung-Sein mit dem eigenen Innern, auch bei Paaren, die sich (zunächst) als Gegner gegenübersitzen. Nur ein wahrhaftiges In-Berührung-Sein ist berührend und kann auch wieder berühren. Das ist es, was tatsächlich helfen und – manchmal – sogar heilen kann. Das ist es, worum es im Kern bei jeder guten Konfliktberatung geht!

Sehen, Hören, Spüren: Begleiter/innen, besonders in der simultanen Arbeit mit zwei und mehr Konfliktparteien, brauchen nicht nur ein scharfes Auge und sensible Ohren, um alle Gesprächsteilnehmer auf gute Weise im Blick zu haben.
Wichtig ist auch ein freier und lebendiger Zugang zu sich selbst, eine vertrauensvolle innere Verbundenheit. Damit bekommt unsere Arbeit – und auch unser privates Leben – eine ganz neue Qualität!

Eine Weiterbildung mit Focusing – was bringt Sie Ihnen?

Achtsam und präzise wahrnehmen zu können, was sich in einer Beratungssitzung in Ihnen abspielt – nicht nur im Kopf, sondern tiefer. Diese Wahrnehmung wertschätzend anzunehmen und in die Gestaltung des Beratungsprozesses einfließen zu lassen verschafft im zutreffendsten Sinne des Wortes Erleichterung:

Als Focusing-Geschulte erspüren und erkennen Sie unmittelbar, wann eine Sitzung in schweres Gewässer kommt und können rascher gegensteuern. Denn nicht nur das, was Sie im Außen wahrnehmen, ist für Sie und Ihre Einschätzung von Bedeutung. Auch Ihre inneren Hinweise sind von unschätzbarem Wert. Anders formuliert: Noch bevor Ihre Klient/innen mit oder ohne Worte „massiver“ werden, leiten Sie das Gespräch bereits wieder in ruhigere Bahnen.

Ebenso können Sie zügiger und klarer abschätzen, welcher nächste Schritt für Ihre Klient/innen der vermutlich nutzbringendste ist – selbst wenn Ihr Verstand zunächst zu einer anderen Maßnahme rät. Das entlastet zusätzlich und lässt Sie im Inneren wie im Äußeren „trittfest“ sein und auch so wirken. Dies sogar dann, wenn Sie einmal für den Augenblick nicht weiterwissen.

Inhalte der Weiterbildung mit Focusing

Achtsamkeitsschulung und Wahrnehmungspräzisierung: im Innen wie im Außen klarer sehen, hören, fühlen

Echtheit/Kongruenz: weil nur „echte“ Menschen Vertrauen verdienen

Wertschätzung: vielfach missverstanden: Warum aufrichtige Wertschätzung keine Worte braucht.

Focusing und Körperwahrnehmung: unser Körper als hoch empfindsames Mess- und Anzeige-„Instrument“ (Wie geht es mir mit … ?) – schneller und genauer, als es ein „bewusster“ Gedanke je sein könnte!

Arbeit mit dem Inneren Kritiker, dem eigenen Inneren Therapeuten und Supervisor: ein (Be-)Achten und gleichzeitig sanftes Einbremsen des einen, ein kraftvolles Fördern und „zum Blühen bringen“ der beiden anderen

Mitnehmen auf die Metaebene: So machen Sie mit Hilfe von Focusing Ihre Klientinnen und Klienten zu ihren eigenen Therapeuten und Supervisoren (für sich selbst, nicht für den jeweils anderen!) – die nachhaltigste Form der Konfliktarbeit!


Kosten der Focusing-Weiterbildung für Paartherapeuten, Konfliktberater und Mediatoren:  € 360,–

Diese Weiterbildung ist umsatzsteuerbefreit.

Termine der nächsten Focusing-Weiterbildung mit Rainer Eggebrecht

Vier Termine, einmal monatlich, freitags von 15:00 bis 19:00 Uhr:
16. September 2022,    14. Oktober 2022,    11. November 2022,    9. Dezember 2022
Ort:
igf Weilheim: 82362 Weilheim, Schmiedstr. 11 Rgb.- Eingang: Cavaliergasse

Anschließend erhalten Sie eine Bestätigung über die erfolgreiche Teilnahme an der Focusing-Weiterbildung für Konfliktberater/innen, Paartherapeut/innen und Mediator/innen.

Krankheits- oder umständebedingt kann immer wieder mal ein Platz frei werden. Bitte fragen Sie bei Interesse gerne nach.

>>> Anmeldung