Institut für integrale Gesprächs- und Focusingtherapie

Endstation Glück – oder: das Happy End ist erst der Anfang!

17. Dezember 2018 in Stuttgart
Referent: Dr. Rainer Eggebrecht

Das Happy End, vor allem durch Hollywoodproduktionen bekannt, gehört zur großen Literatur, wurde zahlreich verfilmt und zum alleinigen Hauptthema in der Liebe gemacht. Paul Watzlawicks „Anleitung zum Unglücklichsein“ war in den Achtzigern daher ein viel gelesenes Buch. Denn nichts ist auf Dauer brüchiger als die Sehnsucht nach permanenter Glücks-Erfüllung…  – ansonsten müssten ja Liebespaare und Lottogewinner auch nach Jahren noch permanent glücklich sein. Würden wir Romeo und Julia wirklich schätzen, wenn sie nicht  jung verliebt und kurz vor dem Happy End tragisch gestorben wären und als bürgerliches Ehepaar in Verona mit- und nebeneinander alt geworden wären?-
Glück als einziges Ziel ist vergänglich. Positiv erfüllende Glücksmomente  können uns begegnen, wenn wir uns bemühen, vertrauensvoll und kompromissbereit aus dem  unterschiedlichen Ich und Du immer wieder tief verbindende Wir-Momente zu kreieren.
Die  Methode des Focusing hilft dabei, genauer wahrzunehmen, was Glück für uns bedeutet und worauf wir achtgeben sollten, um den zeitlich ach so vergänglichen Glückmomenten die Chance zu geben, eingebunden in ein sinnerfüllt erlebtes Dasein immer wieder neu und tief berührend Wirklichkeit zu werden.

Termin und Ort
17. Dezember 2018, vhs Stuttgart  TREFFPUNKT Rotebühlplatz 28, 14.00-16.30 Uhr