Institut für integrale Gesprächs- und Focusingtherapie

Zertifizierungen

Therapeutenzertifikat „Integraler Gesprächs- und Focusingtherapeut (igf)“

In drei dreitägigen Zertifizierungs-Seminaren können sich TeilnehmerInnen, die nach der Weiterbildung das von Eugene Gendlin offiziell anerkannteTherapeutenzertifikat „Gesprächs- und Focusintherapeut (igf)“ erwerben möchten, auf Ihre Gesprächs- und Focusing-Therapeutenzertifizierung vorbereiten (auch für Teilnehmer möglich, die eine therapeutische Ausbildung an einem anderen Institut absolviert haben).
Die TeilnehmerInnen intensivieren praxisnah ihren Therapiestil, benennen Interventionstechniken und stärken ihre integrale Kompetenz auf kognitiven, psychologischen und spirituellen Ebenen.
Zudem erhalten die Zertifikatsteilnehmer wirkungsvolle Umsetzungshilfen für persönliche und/oder berufliche weitere Entwicklungsschritte.

Die Zertifikatsanwärter arbeiten in der Zertifizierungsphase zusätzlich mit zwei Probeklienten und besprechen die aufgezeichneten Focusingsitzungen mit Ihrem Ausbilder in Einzelsupervision.
Zur Zertifizierung reichen Sie an das Institut eine vollständige Tonbandaufzeichnung von jeweils zwei therapeutischen Sitzungen mit zwei verschiedenen Klienten ein – Therapiedauer: jeweils circa zehn Stunden -, inklusive einer kurzen schriftlichen Darstellung der beiden Therapieverläufe. Aus jedem Therapieverlauf sind zwei Wortprotokolle à 10 Minuten schriftlich beizufügen.

Erstes Seminar: Was versteht man unter Supervision?
Kongruenz und Empathie als Basics in der Supervisor-Rolle;
Das innere Team: Psychosynthese und Teilpersönlichkeiten (Rollen);
Unterschiedliche Methoden in der Supervision: humanistische, systemische, integrale Vorgehensweisen;
zahlreiche konkrete Übungssituationen

Zweites Seminar: Professionele Supervisions-Arbeit
Lebendiger Methodeneinsatz: Focusing-Techniken: zirkuläre Fragen und systemisches Arbeiten;  Interventionen auf unterschiedlichen Persönlichkeits-Entwicklungsstufen; kollegiale Fall-Supervision;
Ziel-Präzisierung unter Berücksichtigung des Praxis-Umfeldes und der aktuellen Problemlage; praxisnahe Übungen

Drittes Seminar: Supervision in Krisen
Stress- und Burn-Out-Prävention: Die Rapoport-Technik („Jeder gewinnt“), Stressmuster nach Virginia Satir (beschwichtigen, anklagen, rationalisieren, ablenken);  Umgehen mit eigenen Stressmustern (Schatten-Arbeit); Hilfestellungen zur eigenen Supervisions-Tätigkeit: –  mit Ehrenamtlichen, in Behörden und Unternehmen;  integraler Blickwinkel für zukünftige Supervisionen.

Kosten: insgesamt 990 €.  Pro Seminartag: 110  €

nächste Zertifikatsgruppe 2019

Fr. 21.06.2019 bis So. 23.06.2019
Fr. 19.07.2019 bis So. 21.07.2019
Fr. 06.09.2019 bis So. 08.09.2019
jeweils Fr. und Sa. 10.00 bis 18 Uhr, Sonntag 10 bis 16 Uhr

>>> Anmeldung

—————————————————————————————————

Zertifikat „Integraler Coach und Supervisor (igf)“

In Alternative zu den Therapeuten-Professional-Seminaren können sich TeilnehmerInnen, die nach der Weiterbildung das Zertifikat „Integraler Coach und Supervisor (igf)“ erwerben möchten, nach Absprache mit ihrem Ausbilder in drei dreitägigen Coaching-Professional-Seminaren auf Ihre Zertifizierung zum Integralen Coach und Supervisor vorbereiten (auch für Teilnehmer möglich, die eine therapeutische Ausbildung an einem anderen Institut absolviert haben).
Die Zertifikatsanwärter arbeiten in der Zertifizierungsphase zusätzlich mit zwei Probe-Coachèes und besprechen die aufgezeichneten Coaching-Gespräche mit Ihrem Ausbilder in Einzelsupervision.
Mit dieser Zertifizierung heben Sie sich qualitativ stark vom Mainstream der Coachingszene ab. Damit bieten sich Ihnen realistische Chancen, als Coach / Supervisor oder Trainer bei Unternehmen und sozialen Einrichtungen zu arbeiten.

Inhalte der professionellen Coaching – Weiterbildung

Erstes Seminar:  Was versteht man unter Coaching?
Die eigene Persönlichkeit in der Coach-Rolle;
Organisationsformen: klientenbezogen, kooperationsbezogen (Team),
Konfliktverhalten; unterschiedliche Wahrnehmungs-„Türen“ (Taibi Kahler)

Zweites Seminar:  Professionelle Coaching-Arbeit
Lebendiger Methodeneinsatz: Focusing-Techniken: zirkuläre Fragen und systemisches Arbeiten;  Interventionen auf unterschiedlichen Persönlichkeits-Entwicklungsstufen („Spiral Dynamics“); Einzel- und Team-Coaching;  Übungen:  Zielkonflikte im Dialog, Zielkonflikte im gleichberechtigten Team, Zielkonflikte in der Hierarchie.

Drittes Seminar: Coaching in Krisen
Stress- und Burnout-Prävention; inneres Team; Konfliktgespräche; arbeitsfeldbezogenes versus strukturelles Coaching- mit vielen Übungen;
Hilfestellungen zur eigenen Coaching- und Supervisions-Tätigkeit: –  mit Ehrenamtlichen, –  in Selbsthilfegruppen; in der interkulturellen Kommunikation; integraler Blickwinkel für zukünftige Supervisionen und Coachings.

Kosten: insgesamt 990 €.  Pro Seminartag: 110  €

nächste Zertifikatsgruppe 2019

Fr. 05.07.2019 bis So. 07.07.2019
Fr. 26.07.2019 bis So. 28.07.2019
Fr. 20.09.2019 bis So. 22.09.2019
jeweils Fr. und Sa. 10.00  bis 18 Uhr, Sonntag 10 bis 16 Uhr

>>> Anmeldung

—————————————————————————————————

Internationale Anerkennung für praktizierende Coachs und Therapeuten

Praktizierende zertifizierte Therapeuten oder Coachs können von Dr. Rainer Eggebrecht als offiziellem Focusing-Koordinator für Deutschland in die Liste der von Gendlin anerkannten zertifizierten Focusingtherapeuten und Coachs / Supervisoren aufgenommen werden.
Diesen stehen damit weltweit kollegiale Austausch- und Konferenztreffen, eigene Therapie- und Seminarangebote auf Focusing-Websites sowie regelmäßiger Bezug der internationalen Focusingzeitschriften mit Publikations- und Diskussionsmöglichkeit offen.