Institut für integrale Gesprächs- und Focusingtherapie

Ausbildung

Wie steige ich ein? Erlebnis-Nachmittag

In nur drei Stunden können Sie die achtsamen Methoden der Gesprächstherapie und des Focusing persönlichkeitsnah erfahren und die positiven Auswirkungen bei sich selbst erleben.
Nächster Erlebnis-Nachmittag: Samstag, 29. September 2018, 14 bis 17 Uhr, im igf in Weilheim, Schmiedstr. 11 (Rgb.) .  Sonderpreis für drei Stunden achtsamer Wahrnehmungsschulung: 30 €     (siehe: Seminare)

Wie steige ich ein? Vertiefungstag

Am Mittwoch, 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit), 10 bis 18 Uhr, können Sie Ihre ersten Erfahrungen vertiefen, indem Sie weitere Focusing-Wahrnehmungsübungen und klientenzentrierte Gesprächsbegleitungstechniken persönlichkeitsnah erleben und ausprobieren.   Kosten: 80 €   (siehe: Seminare)

Die Ausbildung

Basisausbildung

Die Basisausbildung vermittelt Ihnen konzentriertes psychologisches Wissen in Kombination mit einem integralen ganzheitlichen Ansatz. Sie ist das Basismodul für  weitere Ausbildungsschritte. Die Basisausbildung besteht aus aus vier zweitägigen Seminaren. Ziel der Basisausbildung ist es, die eigene Selbstwahrnehmung zu vertiefen, sich die methodischen Grundlagen der Gesprächsführung und Focusing anzueignen und die verschiedenen Methoden des personzentrierten Begleitens fundiert kennenzulernen und einzuüben (siehe: Ausbildung – Basisausbildung)

Weiterbildung

Die Weiterbildung dient der Festigung und Erweiterung der Kompetenz in  personzentrierter Gesprächs- und Focusingtherapie. Durch das Kennenlernen grundlegender Essenzials anderer psychologischer Richtungen verdeutlichen und vertiefen wir dabei praxisnah unseren eigenen Ansatz. Die Weiterbildung besteht aus sechs zweitägigen Seminaren sowie ausbildungsbegleitenden Einzelsupervisionen.
Nach Beendigung der Weiterbildung erhalten Sie ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme an der gesamten Ausbildung  (siehe: Ausbildung – Weiterbildung)

Zertifikats- Ausbildung zum „Integralen Gesprächs- und Focusingtherapeuten (igf)“

In drei dreitägigen intensiven „Professional“-Seminaren können sich TeilnehmerInnen nach Absprache mit ihrem Ausbilder auf die Gesprächs- und Focusing-Therapeutenzertifizierung vorbereiten.
Voraussetzung hierfür: igf-Basisausbildung und Weiterbildung (siehe: Ausbildung – Zertifizierung)

Zertifikats-Ausbildung zum „Integralen Coach und Supervisor (igf)“

In drei dreitägigen Seminaren können sich TeilnehmerInnen nach Absprache mit ihrem Ausbilder auf die Integrale Coach und Supervisor-Zertifizierung vorbereiten.
Mit diesem Zertifikat – nach der igf-Ausbildung in klientenzentrierter Gesprächs- und Focusingtherapie – heben Sie sich qualitativ stark vom Mainstream ab. Es eröffnet Ihnen realistische Chancen als Coach / Supervisor oder Trainer bei Unternehmen und sozalen Einrichtungen.
Voraussetzung hierfür: igf-Basisausbildung und Weiterbildung  (siehe: Ausbildung – Zertifizierung)

—————————————————————————————————————————————————————————————

Anmerkung: Nach mehrjährigem Rechtsstreit gelang es Dr. Eggebrecht in den 90er Jahren, beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in höchster Instanz Recht zu bekommen: seither gibt es die staatliche Überprüfung zum „Therapeuten für Psychotherapie“ (HeilprG) verbindlich in ganz Deutschland. Und: Die Gerichte bestätigten mehrfach, dass die Ausbildungen des igf  „mehr als genug sind, um eine gute Therapieausbildung zu gewährleisten“.

Aktuelle Anmerkung: Wenn Sie eine Mitgliedschaft im heute bestehenden „Berufsverband der Therapeuten für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz (BVP e.V.)“ anstreben – hierfür sind 300 Ausbildungsstunden erforderlich -, erfüllt die igf-Ausbildung diese Kriterien des BVP e.V. vollständig.