Institut für integrale Gesprächs- und Focusingtherapie

Trainings und Seminare

mit Dr. Rainer Eggebrecht

Leiter des igf – Institut für integrale Gesprächs- und Focusingtherapie
Ausbilder, Lehrtherapeut, Supervisor und Coach
offizieller Focusing-Koordinator für Deutschland
(mit international gültiger Zertifizierungskompetenz)

Entscheidungsfindung – Wie Kopf, Herz und Bauch „Ja“ sagen

Klärungshilfen bei Ignatius von Loyola und in der  modernen, wahrnehmungspräzisierenden Psychologie (Focusing)

Bei Entscheidungen ist es wichtig, sich über die tatsächliche Fragestellung klar zu werden, echte von scheinbaren Alternativen zu unterscheiden und herauszufinden, was man eigentlich wirklich will.
Im Gegensatz zu früheren Zeiten haben wir heute kaum noch traditionelle Konzepte, um klare und stimmige Entscheidungen eindeutig treffen zu können. Heute gibt es eine Fülle unterschiedlichster Entscheidungstechniken, doch man muss zuerst herausfinden, was man wirklich will, um echte von scheinbaren Alternativen unterscheiden.

Ignatius von Loyola, der Begründer des Jesuitenordens, hat vor über fünfhundert Jahren Kriterien zur Entscheidungsfindung entwickelt,  die verblüffend klare Anregungen für unser modernes Entscheidungsverhalten aufweisen.

Focusing ist eine wahrnehmungspräzisierende Methode, welche die Aufmerksamkeit auf die unmittelbar gegenwärtige Erfahrung richtet und ein präzises Erleben des eigenen Denkens, Fühlens und Handelns ermöglicht. Focusing schult neben der klaren Strukturierung eines Anliegens besonders das Hören auf die innere Stimme, womit das eigene Entscheidungsverhalten praxisnah und konkret auf den Punkt gebracht wird.

Stichpunkte: philosophische Erkenntnisse beim Abwägen vor Entscheidungen (Loyola), wahrnehmungspräzisierende Schritte der Focusingmethode, systemische und integrale Sichtweisen; persönlichkeitsnahes Vertiefen in Wahrnehmungsübungen, partnerschaftliche und Kleingruppenarbeit.


Konfliktmanagement  –  effektive Konfliktlösung

Missverständnisse, Spannungen, Interessensgegensätze – Konflikte sind im beruflichen und privaten Miteinander oft nicht zu vermeiden. In diesem Seminar lernen Sie, differenziert mit beruflichen und persönlichen Themen umzugehen. Achtsames Selbstmanagement, Kongruenz und Akzeptanz sind hierfür von grundlegender Bedeutung.

Ein zukunftsorientiertes Managementverständnis vermittelt  kreative Anstöße zur Überprüfung eigener Grundhaltungen und Wahrnehmungsmuster und erhöht damit Ihre Chancen, Konflikte angemessen zu bewältigen. Einsichtsfähigkeit in die persönlichen Stärken und Schwächen sowie bewusstes Wahrnehmen der persönlichen Kongruenz sind die Grundbausteine dieses Seminars, wobei dem Übergang vom vagen Empfinden zu klarem und deutlichem Erleben und Handeln besondere Beachtung beigemessen wird.

Inhalte:

  • Erkennen von Stärken und Schwächen sowie Ausarbeiten eigener „Schatten“-Anteile
    – bei sich selbst wie bei anderen
  • Wahrnehmungsschulung mit Hilfe der leicht erlernbaren Schritte von Focusing
  • Konfliktstile und Persönlichkeit – die sechs Persönlichkeitstypen des Taibi Kahler
  • Persönlichkeitstypische Stress- und Konfliktmuster: Missmanagement – die drei Grade
    der Fehlkommunikation sowie Erkennen der geeigneten Wahrnehmungs-„Türen“
  • Selbstmanagement-Ansatz – fünf Verhaltensmöglichkeiten: ignorieren, durchgehen
    lassen, diskutieren/(fair) streiten, anordnen, innerste Werte einbringen
  • Praxisnahes Arbeiten mit persönlichen Themen der TeilnehmerInnen
    Präzisierung von Entscheidungskompetenzen mit Hilfe der Focusingmethode
  • Erarbeiten persönlicher Stress-Prävention und effektive Anwendung auf konkrete
    Konfliktsituationen

Besser Umgehen mit Persönlichkeitstypen

In diesem Seminar werden grundlegende Persönlichkeitstypen in ihren Stärken und Schwächen aufgezeigt, um hierfür unser Verständnis und unsere Kompetenz zu stärken. Sie erhalten Hilfestellungen für problematische Situationen und lernen, „Fettnäpfchen“ rechtzeitig zu erkennen. Das Erkennen eigener Stärken und Verletzlichkeiten bei sich wie bei anderen hilft, sich in schwierigen Kommunikationssituationen kompetenter und effektiver verhalten zu können.

Was die in diesem Seminar ausführlich dargestellte und praxisnah eingeübte Charaktertypologie so interessant macht, ist die kurze und prägnante Darstellung der Entstehungsgeschichte und die genauen Umgangs- und Verhaltensempfehlungen hierfür im konkreten Beziehungsgeschehen. Mit den Methoden moderner Kommunikationstechniken und mit Focusing lernen Sie, Empathie und Akzeptanz auch in beziehungsgebundenen Verstrickungen wirksam beibehalten zu können. Denn gerade im Beziehungsraum treten wir manchmal trotz aufrichtigen Bemühens in diverse Fettnäpfchen und verstricken uns und unsere Gesprächspartner in selbsterfüllende Prophezeiungen.

Buchempfehlung zum Seminar:
Rainer Eggebrecht, „Besser umgehen mit Persönlichkeitstypen – Therapeutischer Knigge und Kompendium für Menschen in helfenden Berufen“. ISBN 3-8334-2307-2


Authentisch sein – Intuition und achtsame  Wahrnehmungsschulung

Achtsamkeit, Bewusstsein, Klarheit darüber, was man wirklich will – wäre schön, wenn uns das gelingen könnte – egal ob im Beruf oder im Privaten. Aber geht das überhaupt?
Ja, meint der Referent, und zeigt in diesem achtsamkeitsbasierten Training, wie Sie mit Hilfe von Focusing, einer modernen wahrnehmungspräzisierenden Methode, mit dem in Kontakt treten, was Sie in Ihrem Inneren wirklich fühlen und empfinden. Dabei zentrieren Sie die Aufmerksamkeit auf Ihre unmittelbar gegenwärtige Erfahrung. So kann sich Ihr Befinden genauer bemerkbar machen: in Gedanken, inneren Bildern, Gefühlen und im Körpererleben. Auch unklare Entscheidungssituationen lernen Sie mit Focusing klarer zu thematisieren.
Der integrale Aspekt bringt unterschiedliche Perspektiven in einem Netzwerk sich gegenseitig bereichernder Ansätze zusammen. Focusing fördert ein nicht wertendes Bewusstwerden unmittelbarer Wahrnehmungsvorgänge und erweitert Ihre Fähigkeit, Sinnfragen und widersprüchliche Informationen über unsere derzeitige Realität verstehend zu integrieren. Bei diesem Seminar erfahren Sie wertvolle Anregungen zum achtsamen Umgang mit sich selbst und anderen.

Stichpunkte: Schritte der Focusingmethode; integrales Arbeiten mit psychologischen, systemischen und sozioökologischen Aspekten; persönlichkeitsnahes Vertiefen in Wahrnehmungsübungen, partnerschaftlichem Austausch und in Kleingruppenarbeit.


Fürsorgliche Selbstbesinnung – Schulung der Achtsamkeit und Intuition

Psychologische Ratgeber empfehlen meistens: „Tun Sie mehr von diesem“ (Sport, Meditieren, Pausen) und „Tun Sie weniger von jenem“ (Kaffee, Alkohol, Stress). Doch all diese gut gemeinten Empfehlungen helfen meist nicht wirklich. Wirklich zufriedene Menschen können meist nicht genau sagen, was der Sinn ihres Lebens ist –  da sie ein sinnerfülltes Leben führen, stellt sich die Frage für sie erst gar nicht.
Focusing – eine Methode der achtsamen Wahrnehmungspräzisierung – lenkt Ihre Aufmerksamkeit auf das, was Sie in Ihrem Inneren wirklich fühlen und empfinden und hilft Ihnen dabei, Ihren eigenen sinnvollen Weg immer wieder neu zu wagen.
In diesem Seminar erfahren Sie Anregungen zum achtsamen Umgang mit anderen und sich selbst und fördern neue, frische und stimmige Schritte im Denken, Fühlen und Handeln.

Themen:

  • Entschleunigen – Innehalten, Spüren und Wahrnehmen (Focusing)
  • Aktives Zuhören („Horchen“), Empathie und Akzeptanz
  • Persönliche Hilfestellungen der modernen integralen Psychologie
  • Sinnsuche, Leichtigkeit des Seins, Humor

Impulsvortrag / Kurzseminar: Achtsam und gelassen älter werden

Die Psychologie nennt fünf Faktoren, die helfen, länger jung zu bleiben: sich wundern, sich freuen können, Humor haben, sich Ziele setzen und Neuem gegenüber interessiert und offen zu bleiben. Ältere Menschen haben wesentlich mehr Lebenserfahrung, Kompetenz und Weisheit als noch so gut ausgebildete Zwanzigjährige – wenn sie ihre eigene Vergangenheit integriert und emotional gut verarbeitet haben.
Nach C. G. Jung ist die erste Lebenshälfte ein Dialog mit der Welt: Beruf, Familie, Kinder und Erfolg sind hier wichtige Themen.
Doch erst ab der zweiten Lebenshälfte gewinnen tiefere Sinnfragen des Lebens und übergeordnete Werte an Bedeutung – die wir dringend brauchen in einer Zeit immer rascherer Veränderung und zunehmend vernetzter multimedialer Kommunikation.

Bei diesem Impulsvortrag/ Kurzseminar erfahren Sie anhand wahrnehmungspräzisierender
Fragestellungen (Focusing), wie Sie bewusster in der Gegenwart leben und Ihre eigenen lebens-geschichtlichen Erfahrungen als Ressource für eine erfüllende Zukunft  besser nutzen können.